Superzelle mit golfballgroßen Hagel am 27.07.2013

Nächtliches Blitzfeuerwerk am 27.07.2013
Nächtliches Blitzfeuerwerk am 27.07.2013

Am Nachmittag des 27. Julis 2013 zog ein Superzellen-Unwetter der höchsten Warnstufe „Violett“ quer über Deutschland hinweg. Die Zelle entstand aus einer Gewitterfront im äußersten Westen, die nordostwärts zog. In Nordrhein-Westfalen gewann die Zelle an Stärke und scherte nach rechts in Richtung Region Hannover aus (Right Mover Superzelle).

Die Videoaufnahmen mit den Naheinschlägen entstanden in Barsinghausen (Region Hannover) im nördlichen Ende des Niederschlagkerns. Die Fotos vom golfballgroßem Hagel und der Schäden entstanden etwa 10 km südöstlich in Lemmie und Umgebung.

Die rechnerische Entfernung des Naheinschlags bei 0:58 beträgt übrigens nur 84 Meter. Dieser Blitz schlug vermutlich in das Baugerüst eines nahegelegenen Hochhauses ein.

 

In der Nacht vom 27. auf den 28. Juli zog eine weitere Gewitterfront über Deutschland hinweg. Gegen 4 Uhr nahm ich einige Blitze dieses abziehenden Gewitters auf und erstellte anschließend eine 4-fache Zeitlupe.

 

Anbei noch ein Screenshot des Niederschlagsradars der Superzelle am 27.07.2013 um 16:30 Uhr.

Niederschlagsradar am 27.07.2013

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.