Bergung und Schwertransport eines Zuges bei Nienburg

Beim Zusammenstoß eines Regionalzuges mit einem Müllwagen im Dezember 2016 bei Nienburg, entgleiste der vordere von zwei Zugteilen. Weil sich die Unfallstelle direkt unter einer 380 kV Höchstspannungsleitung befindet, konnte die Bergung des Zuges erst am 28. März 2017 mit dem Spezialkran „Twinlift“ erfolgen. Der Zug wurde auf zwei Tieflader verladen, um anschließend in der Nacht als Schwertransport zur Verschrottung gebracht zu werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.